Förderkreis häusliche Pflege e.V. Gießen-Allendorf

Der überkonfessionelle Verein "Förderkreis häusliche Pflege“ besteht seit 1976 und hat aktuell in unserem Dorf etwa 350 Mitglieder (Familien und Einzelpersonen).

Die Aktivitäten des Vereins lassen sich kurz wie folgt beschreiben:

Wir stellen unseren Mitgliedern im Bedarfsfall wichtige Hilfsmittel (spezielle Krankenbetten mit Zubehör, Rollstühle, sonstige Hilfsmittel und Geräte) für die notwendige Pflege aufgrund einer Krankheit, eines Unfalls oder einer altersbedingten häuslichen Pflege kostenlos zur Verfügung.

Unsere diakonische Helferin besucht regelmäßig kranke und hilfsbedürftige Menschen, um im Gespräch deren Nöte, Sorgen und Empfindungen aufzunehmen und zu besprechen. Auch wenn wir nicht in allen Fällen konkret helfen können, wird dieses Angebot von vielen itbürgern aus unserem Dorf doch dankbar angenommen.

Ältere Mitbürger treffen sich in der „Altenstube“, um unter der Anleitung von Frau Gisela Volk ihre Gedanken, aber auch die wichtigsten Neuigkeiten auszutauschen, miteinander zu singen, das Gedächtnis zu trainieren und um bei gemeinsamen gymnastischen Übungen etwas für ihre Beweglichkeit zu tun.

Ein „Hauswirtschaftlicher Dienst“ steht zum Beispiel bei einem plötzlich eingetretenen Krankheitsfall zur Verfügung. Gegen eine geringe Aufwandsentschädigung kann hier dafür Sorge getragen werden, dass die Notwendigkeiten des täglichen Lebens weiterlaufen. Die einzelnen Aufgaben ergeben, sich aufgrund des jeweils vorliegenden Einzelfalles, auf den soweit als irgend möglich eingegangen wird.

Wir bieten Informationsveranstaltungen und Kurse zu wichtigen Themen an (1.Hilfe, Bluthochdruck, Patientenverfügung usw.)

Senioren Cafe: Montags 14:30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus.

In den letzten Jahren und Monaten haben wir zunehmend die Erfahrung gemacht, dass wir Menschen aller Altersgruppen sehr schnell und unbürokratisch helfen konnten. Wir kennen keine zeitaufwendigen Beantragungsverfahren. Meistens genügt ein Anruf und wir helfen, so weit und so schnell wie möglich.

Unser Verein ist nach dem Solidaritätsprinzip aufgebaut und organisiert. Mit Spenden und einem geringen Beitrag von 12 €/Jahr helfen alle Mitglieder, denjenigen, die durch Krankheit, Unfall oder altersbedingt vorübergehend oder für längere Zeit hilfsbedürftig geworden sind.