Gesellschaftsverein "Gemütlichkeit" 1903

“Eintracht und Liebe im schönen Verein erhalten dem Leben des Jugendschein.“

Es war am Himmelfahrtstag 1903, als der Gesellschaftsverein „Gemütlichkeit“ von Wilhelm Heep und Wilhelm Luh gegründet wurde. Hauptziele des Vereins waren, die Einigkeit und Geselligkeit zu hegen und zu pflegen.

Als Bedingung zur Aufnahme in den Verein wurden damals ein moralisch einwandfreier Lebenswandel sowie ein guter Leumund gefordert. Im Jahre 1913 wurde eine Vereinsfahne angeschafft und mit einer Fahnenweihe der Öffentlichkeit vorgestellt. Die noch vorhandene Fahne hatte durch die Kriegswirren, bedroht von Beschlagnahmung und Verbrennung, in ihrem Aussehen erheblich gelitten.

Die Vereinsmitglieder entschlossen sich daher, im Jahre 1965 eine neue Fahne zu beschaffen.

Im Jahre 1923 wurde das 20jährige, 1953 das 50jährige, 1973 das 70jährige und 2003 das 100jährige Bestehen des Vereins gefeiert.

Hoffen wir, dass uns noch lange die Pflege der Geselligkeit möglich sein wird.