Freiwillige Feuerwehr Allendorf/Lahn

Die Freiwillige Feuerwehr Allendorf/Lahn hat ca. 220 Mitglieder und ist aktiv seit 1933.
Unser Vereinszweck dient der Förderung des Brandschutzes, der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr im Ort, der Jugendfeuerwehr und der Kindergruppe sowie der Förderung des Naturschutzes.

Der Verein trifft sich viermal jährlich sonntags zu den Wanderungen. Die Termine werden im Allendorfer Blättchen angekündigt. Zu den weiteren Aktivitäten werden die Mitglieder persönlich eingeladen. Mitglied werden kann jeder, der sich für den Brandschutz und Naturschutz im Ort engagieren möchte. Weitere Aktivitäten sind Tages- und Mehrtagesfahrten, Veranstaltungen bei der Feuerwehr, z.B. Muttertagsgrillfest. Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich 12 €.

Auch in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr, der Jugendfeuerwehr (10 bis 18 Jahre) oder der Kindergruppe (6 – 10 Jahre) sind neue Mitglieder gern gesehen. Dies ist aber im engeren Sinne keine Mitgliedschaft im Verein, da die Freiwillige Feuerwehr Gießen-Allendorf als Ortsteilfeuerwehr Teil der Feuerwehr Gießen als städtischer Organisation ist.

Die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr übt jeden zweiten Freitagabend ab 19 Uhr, Treffpunkt ist das Feuerwehrhaus in der Kleinlindener Straße 1 (Ecke Bergstraße). Mitglied werden kann jede Frau und jeder Mann zwischen 18 und 60 Jahren, die bzw. der aktiv im Brandschutz mitwirken möchte. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei. Die Stadt Gießen stellt allen Mitgliedern persönliche Schutzkleidung zur Verfügung und finanziert die Ausbildung. Neben Brandeinsätzen und technischer Hilfeleistung sichern die Mitglieder der Einsatzabteilung Veranstaltungen und Theateraufführungen mit dem Brandsicherheitsdienst ab und machen Brandschutzerziehung im Kindergarten. Für die hier aufgewendete Zeit wird von der Stadt Gießen ein Honorar gezahlt.

Die Jugendfeuerwehr übt jeden zweiten Freitag ab 18.00 Uhr ebenfalls im Feuerwehrhaus. Neben der Feuerwehrausbildung wird gemeinsam sportlich und mit Spaß für Wettkämpfe trainiert. Mehrmals im Jahr finden gemeinsame Tages- oder Mehrtagesausflüge statt, zum Beispiel ins Schwimmbad, den Freizeitpark oder Zeltfreizeiten.

In der Minifeuerwehr können Kinder ab sechs Jahren spielerisch das Thema Feuerwehr kennen lernen. Es wird gemalt, gebastelt und gespielt. Auch kleine Feuerwehr-Übungen gehören schon zum Programm. Die Minis treffen sich jeden zweiten Montag ab 16.30 Uhr im Feuerwehrhaus.

Alle Betreuer der Jugend- und Minifeuerwehr sind Mitglieder der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr und haben zusätzlich eine besondere Ausbildung als Jugendleiter absolviert. Sie weisen regelmäßig beim zuständigen Amt der Stadtverwaltung durch Vorlage eines Führungszeugnisses nach, dass sie für die Jugendbetreuung geeignet sind.   Die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr und der Minifeuerwehr ist ebenfalls kostenlos.